Donna Elvira

LOGO

Es gibt einen Ort in Italien an dem Schokolade so sehr in die Kultur eingebettet ist, dass sie in die DNA der Menschen übergegangen ist. Es ist die sizilianische Stadt Modica, die während der spanischen Besetzung in die Kunst der Schokoladenherstellung nach Art der Azteken eingeführt wurde. In Modica wird Schokolade seitdem nach der gleichen Methode und Rezeptur wie damals hergestellt. Für die Herstellung der Modica Schokolade werden vermahlene Kakaobohnen auf höchstens 40°, gerade bis zum Schmelzpunkt erhitzt, um die Masse dann mit Zucker und weiteren Zutaten wie Gewürzen und Nüssen zu mischen. Traditionell, angelehnt an das Verfahren der Azteken, wird die Mischung in einer halbmondförmigen, erwärmten Form aus Lavagestein in mehreren Schritten mit Rollen unterschiedlicher Dicke ausgewalzt, bis sie die gewünschte Konsistenz aufweist. Dadurch, dass die Schokolade fast nicht erhitzt wird, lösen sich die hinzugefügten Zuckerkristalle nicht auf und geben der Schokolade ihre typisch grobkörnige Textur.

FOTOFOTOFOTO

Schreibe einen Kommentar

0
preloader